PlattenkritikenPressfrisch

TURNSTILE – Glow On

~ 2021 (Roadrunner) – Stil: Hardcore Punk/Pop/Experimental ~


Als TURNSTILE 2018 ihr bemerkenswertes zweites Album ´Time & Space´ veröffentlichten, errangen sich die Hardcore-Punk-Visionäre nicht nur den verdienten Chart-Erfolg, sondern brachten auch dem Genre im Allgemeinen wieder deutlich mehr an Aufmerksamkeit. Das aus Baltimore, Maryland, stammende Quintett ist jedoch keine Hardcore-Band im eigentlichen Sinne, zumindest nicht in der weithin akzeptierten Definition, die Bands wie POISON IDEA, JESUS ​​PIECE, CRO-MAGS & Konsorten umfasst. TURNSTILEs Wurzeln liegen zwar unbestreitbar nach wie vor im Wüterich-Sound, aber mit ´Time & Space´ versuchten sie bereits, in weiten Teilen darüber hinauszugehen. Mit ´Glow On´ haben sie inzwischen die Insignien des Genres überschritten und sich zu einer der aufregendsten und vielversprechendsten Bands der Hardcore- und der Rockmusik gemausert.

Das Album knüpft genau dort an, wo das Experimentieren vor drei Jahren noch geendet hat, und geht in nahezu alle Richtungen weiter. TURNSTILEs Zugang zum Hardcore ist nach wie vor melodisch, psychedelisch und voller perkussiver Polyrhythmen, und sie haben nun ein ganzes Universum geschaffen, in dem klassischer Punk, Thrash-Soli, Hip-Hop und Popmusik friedlich nebeneinander existieren. Die fünfzehn Songs erreichen dabei nur einmal die Drei-Minuten-Marke, was die Dinge zudem ausgesprochen schlank hält.

Es gibt außerdem auch einige interessante Produktionsdetails, wie Handclaps und Drum-Machines, die unter dem Drum-Sound platziert sind und sich in poppige Gebiete erheben, ohne auf das Punk-Knurren zu verzichten. ´Don’t Play´ beispielsweise beginnt zunächst als Vollgas-Hardcore, bevor es mühelos in einen verspielten Bounce mit Tom-Fills übergeht, während ´Underwater Boi´ mit durchnässten Gitarrenlinien den umgekehrten Weg in weitaus entspannteres Terrain beschreitet. Obwohl viele der Songs bereits als Singles oder als Teil der ´Turnstile Love Connection´ EP veröffentlicht wurden, fühlen sie sich nun deutlich aufgefrischt an, wie etwa ´Holiday´ oder ´Alien Love Call´.

Hardcore Punk ist ein Genre, in dem selbst die besten Bands oft streng in der Tradition verwurzelt sind, aber die fünf US-Amerikaner scheinen sich mittlerweile um alles andere als um Tradition zu scheren. Mit ´Glow On´ haben sie jedenfalls ein Punk-Album geschaffen, das die Definition von „Hardcore“ an seine Grenzen bringt, aber es ist eben auch keinesfalls ein Werk geworden, das sich jemals vollständig von seinen Wurzeln losgelöst hat. TURNSTILE haben sich somit zweifellos zu einer der spannendsten Bands des modernen Hardcores entwickelt, und zwar etwa nicht indem sie irgendwelche Opfer für die Anziehungskraft des Mainstreams erbracht haben, sondern indem sie auf Schritt und Tritt einfach nur furchtlos innovativ geworden sind.

(8 Punkte)