PlattenkritikenPressfrisch

LEVIATHAN – Mischief Of Malcontent

~ 2022 (Stonefellowship Records) – Stil: Progressive Metal ~


Beinahe wäre John Lutzow mit seiner Formation LEVIATHAN still und heimlich von der Bildfläche verschwunden. Denn wehmütig und desillusioniert beendet er in diesen Tagen die Geschichte von Colorados hoffungsvollstem Progressive Metal-Act.

Dass sich seine Träume und Hoffnungen, die er vor 32 Jahren als Neunzehnjähriger hatte, nicht vollends erfüllt haben, obwohl LEVIATHAN sogar ein Album über einen heutigen Major-Riesen veröffentlichen konnten und allzeit nahe am Erfolg kratzten, lässt ihn zwar kompromisslos in seiner musikalischen Vision erscheinen, aber tragischer Weise ohne Anerkennung der breiten Masse gänzlich in den Schoss seiner Familie fallen. Allein die Zuneigung und Liebe von wenigen Prog-Nerds aus dem Underground rechtfertigen wohl in diesem Moment nicht mehr solch ein zeitintensives und kostspieliges Hobby.

Zurück bleiben drei Marksteine aus den Neunzigerjahren und weitere vier aus den Zehnerjahren. Glanzstücke wie ´Deepest Secrets Beneath´ (1994), ´Scoring The Chapters´ (1997) oder ´Beholden To Nothing, Braver Since Then´ (2014) wurden über all die Jahre hinweg zu unantastbaren Meisterwerken. Und auch solch illustre Musiker wie Ronnie Skeen (IRON FORTESS), Ty Tammeus (ARTIZAN) oder Tom Braden (ARTIZAN) standen dereinst in den Reihen von LEVIATHAN.

Dennoch nahm sich John Lutzow direkt nach dem letzten Werk vor zwei Jahren ein letztes Mal seiner Hassliebe an und produzierte mit seinen hoffnungsfrohen Mitstreitern, Sänger Raphael Gazal (seit 2018 der Band am Mikrofon vorstehend, ebenso bei CYCLOPEAN WALLS), Gitarrist/Cellist John Sellers (schon auf ´At Long Last, Progress Stopped To Follow´ bei LEVIATHAN anzutreffen) und Schlagzeuger Kyle Brian Abbott (TIWANAKU, DIEZEL), die insgesamt zehnte Veröffentlichung von LEVIATHAN.

Das achte abendfüllende Werk trägt den Namen ´Mischief Of Malcontent´ und beinhaltet abermals epische Kompositionen. Über die Albumlänge von 40 Minuten werden nur fünf Songs kredenzt, die allerdings neben ihren langen Darbietungen als Markenzeichen diesmal auch eine höhere Progressivität, eine massive Dichte und Härte vorweisen können. Denn aus dem Dunstkreis von QUEENSRYCHE, FATES WARNING und RUSH haben sich LEVIATHAN schon lange auf eigene Beine gestellt. Das Finalwerk verspricht sogar noch ein weiteres Mehr an Eigenständigkeit, denn so wie auf ´Mischief Of Malcontent´ klingt keine andere Formation hier auf Erden.

 

 

Über die Distanz von sechs Minuten ballern LEVIATHAN in ´Unfriendly To Humans´ ihre Ausführungen über die heutige Gedankenkontrolle sowie den Hass und die Angst in den progressiv-metallischen Äther. Eine gewisse Aggressivität, aufgrund der menschlichen Unfähigkeit im Systemdenken, ist der Eröffnungsnummer nicht abzusprechen („Unfriendly to humans. Not kind to anything else.“). ´Dark Side Down´ zeigt im Anschluss eine noch größere Heavyness, die sich jedoch auf dem Weg in Richtung Höhepunkt in aller Schönheit befreit auflöst („Dark side down. Detached, and derailed. Dark side down. Words screamed to no avail.“).

Langsam wachsen hingegen die Melodien zu einem monumentalen, achtminutigen Song namens ´Rorschach Test´ an. Hierbei riffen sich die Gitarrensaiten ebenfalls ungemütlich abgehackt zum Wipfelglück („Patterns in chaos. Ink blots or visions. Shapes trigger memories. Support the picture you have framed. Rorschach Test.“). Die wiedergefundene Heavyness von ´Semblance Of Self´ macht sich abermals wie in ´Dark Side Down´ zum Höhepunkt in aller Lieblichkeit frei („Hoping to find any semblance of self. Something comfortably kind, to prevent me from losing my mind.“).

Das längste Epos von LEVIATHAN setzt den Schlusspunkt mit offenen Worten: „Freedom is never free“. Über dreizehn Minuten spricht ´The World Is Watching´ von Manipulation, Unehrlichkeit und fallende Tyrannen unter aller Augen.

Möge das umfangreiche, bedeutsame und originelle Gesamtwerk von John Lutzow und LEVIATHAN niemals in Vergessenheit geraten.

(8,5 Punkte)

https://www.facebook.com/inkpenexor

https://www.leviathanresurrected.com/product-page/mischief-of-malcontent-30th-anniversary-edition


Mehr von LEVIATHAN
Band der Stunde 2014
(VÖ: 12.08.2022)